Integration

   

Allgemeines

Einleitung

Bund, Kantone und Gemeinden haben den gesetzlichen Auftrag, die berufliche und soziale Integration von vorläufig aufgenommenen Personen (VA) explizit zu fördern und zu fordern. Im Kanton Bern erfüllen die Partnerorganisationen im Asylbereich (PA) diese Aufgabe.

Mehr Informationen zu den Grundsätzen, der Weiterentwicklung der schweizerischen Integrationspolitik und den  Rechtsgrundlagen:

Integrationspolitik des Bundes (BFM)

 

 

Integration - Informationen für vorläufig Aufgenommene

Für diese Personengruppe gilt das Primat der Integration. Zur Information über verschiedene Lebensbereiche haben wir drei Infoblätter geschaffen. Sie können direkt vorläufig Aufgenommenen ausgehändigt werden (zum Teil sprachlich anspruchsvoll), können aber auch als Unterstützung im Beratungsgespräch dienen.

Leben und Arbeiten in der Schweiz - allgemeine Infos
Berufswahl und Berufsbildung - Infoblatt für Jugendliche und ihre Eltern
Arbeit / Erwerbstätigkeit

   

Kanton

Kantonales Integrationsgesetz

Das neue Integrationsgesetz des Kantons Bern wird voraussichtlich Anfang Januar 2015 in Kraft treten. Ein Einführungsplan stellt sicher, dass Kanton und Gemeinden genügend Zeit bleibt, um sich auf die Änderungen vorzubereiten.

Mehr Informationen zum Integrationsgesetz des Kantons Bern:

Gesundheits- und Fürsorgedirektion (GEF)

Integrationsangebote der GEF

Für vorläufig aufgenommene Personen und anerkannte Flüchtlinge finanziert die Gesundheits- und Fürsorgedirektion (GEF) eine Reihe von Bildungs- und Beschäftigungsprogrammen für die sprachliche, berufliche und soziale Integration. Die Zusammenstellung dieser Angebote findet sich auf einer eigenen Website.

 

Das folgende Dossier gibt einen Überblick über die Integrationsangebote im Kanton Bern. Es finden sich eine Zusammenstellung der Sprachkurse, der Kurse für die soziale und berufliche Integration sowie Beschäftigungs- und Spezialangebote.

Webseite Integrationsangebote
Dossier Integrationsangebote GEF

 

 

Integrations-Fachstellen im Kanton Bern

Verzeichnis der Fachstellen für Integration im Kanton Bern, Koordinaten und kurze Beschreibung der Hauptaufgaben der beteiligten Organisationen

Verzeichnis

Sprachliche Integration

Deutschkurse

Personen des Asylbereichs, insbesondere vorläufig Aufgenommene und anerkannte Flüchtlinge haben Zugang zu den Sprachkursangeboten, die durch die Gesundheits- und Fürsorgedirektion GEF und teilweise durch die Polizei- und Militärdirektion finanziert sind. Die durch die GEF unterstützten Angebote sind in einer eigenen Website dargestellt.

Sprachkursangebot GEF

Anbieter in verschiedenen Regionen

Im Folgenden sind bestehende Kurse verschiedener Institutionen aufgelistet, welche auch die Personen des Asylbereichs besuchen können. Die Teilnahme ist in der Regel kostenpflichtig, oder die Finanzierung muss mit dem Anbieter abgeklärt werden. Die Angebote sind in nicht im Einzelnen aufgeführt, jedoch kann bei Regionen / Anbietern mittels Link die entsprechende Website angewählt werden.

 

Bern und Region

Eine umfassende Zusammenstellung der Sprachkursangebote finden Sie in der Website der Stadt Bern.

 

Deutschkurse in Bern

Biel und Region

Eine umfassende Broschüre zu Sprachkursangeboten finden Sie in der Website der Stadt Biel.

 

Deutschkurse in Biel

Berufliche Integration

Hohe Relevanz der beruflichen Integration

Innerhalb der Integrationsdebatte wird der beruflichen Integration immer wieder ein besonderer Wert beigemessen. Sowohl bei der Umwandlung eines F-Ausweises in eine Aufenthaltsbewilligung B wie auch bei der Einbürgerung werden die arbeitsmarktlichen Integrationsbemühungen berücksichtigt. Der Zugang zum Arbeitsmarkt steht vorläufig Aufgenommenen Personen per Definition offen, um den Einstieg erfolgreich zu gestalten, bedarf es aber oft zusätzlicher Qualifizierungs- und Bildungsmassnahmen. Im Bereich "Arbeit und Ausbildung" finden Sie umfangreiche Informationen zum Thema.

Arbeit und Ausbildung

Unternehmerische Verantwortung & Integration

Eine Studie im Auftrag der Migrations-Alliance des Kantons Bern - der auch die KKF angehört - untersucht den Zusammenhang zwischen gesellschaftlicher Integration von Zugewanderten und der sozialen Verantwortung von Unternehmen.

Studie Zusammenfassung
Studie

Soziale Integration

Integration – insbesondere die soziale Integration – ist ein dynamischer und facettenreicher Prozess des Gebens und Nehmens. Damit sich Personen aus dem Asylbereich in der Schweiz zurechtfinden können, sind die Bemühungen aller Beteiligten gefordert. Der Integrationsprozess verläuft in der Regel schrittweise und weist neben der sozialen und kulturellen Dimension auch rechtliche und wirtschaftliche Aspekte auf. Im Kanton Bern gibt es verschiedenste Freizeitangebote. Die Teilnahme und Nutzung dieser Angebote fördert die soziale Integration.


Eine umfassende Zusammenstellung von Kulturangeboten über integrationsfördernde Angebote bis hin zu Sportangeboten finden Sie auf der Plattform www.integration-be.ch der Informationsstelle für Ausländerinnen- und Ausländerfragen.

Plattform Integrationsangebote